WÜRDE BIS ZULETZT – Achtsamkeitsbasierte Trauer- & Sterbebegleitung

 

Dieses Projekt möchte einer bedeutsamen Phase unseres Lebens – dem Sterben – einen natürlichen und würdevollen Platz in unserem Leben geben.

Wir alle sind vom stetigen Wandel des Lebens betroffen. Wir begegnen Veränderungen, dem Älterwerden, dem Sterben und dem Tod. Gleichzeitig ist Sterben und Trauern in unserer Gesellschaft oft ein Tabu. Mangelndes Wissen und die Angst vor Gefühlen erschweren häufig der sterbenden Person als auch den Bezugspersonen den Umgang mit dieser Lebensphase.

Achtsamkeitsbasierte Trauer- & Sterbebegleitung hat das Ziel, den sterbenden Menschen in seiner Ganzheit, d.h. in seiner psychischen, sozialen und spirituellen Dimensionen, zu begleiteten und nahestehenden Bezugspersonen auf achtsame Weise Halt zu geben.

Zentraler Aspekt ist dabei die Kraft wacher, gegenwärtiger und mitfühlender Präsenz.

Sie kann eine Unterstützung darin sein kann, mit einer Offenheit für alle Gefühle und in wertschätzender Begegnung ganz da zu sein, Unerledigtes abzuschließen und Frieden zu finden.

 

Projektleitung: Nicola Jütting (Kontakt: 0177 7071368‬)

zurück zu